Stadttriathlon Erding und Deutsche Meisterschaft+Bundesliga in Düsseldorf

von Julian Erhardt (Kommentare: 0)

Der Stadttriathlon in Erding ist einer meiner absoluten Lieblingswettkämpfe und so freute ich mich auch diesesmal wieder in die Hauptstadt des Bieres zu reisen. Bereits am Freitag angereist, standen neben einem Fotoshooting und einigen Gesprächen, auch ein geselliger Abend mit Erdinger Alkoholfrei Teammitgliedern und die eine oder andere Trainingseinheit mit dem Perspektivteam an. Kulinarisch wurden wir im Gasthof Erdinger Weißbräu mehr als verwöhnt! 
Der Wettkampf selbst ist schnell erszählt. Schwimmen lief gut und ich konnte direkt hinter meinem Kumpel Fred Funk als 2. das 400m lange Schwimmen beenden.
Swim Erding.jpg
Beim Rad merkte ich recht früh, dass ich heute nicht die besten Beine hatte und musste so ab Kilometer 8 feststellen, dass die Lücke zu Fred ständig größer wurde. So ging es dann auch mit fast 1:30min Rückstand nach den 26Radkilometern auf die Laufstrecke.
bike
Hier hatte ich dann ein besseres Gefühl und konnte mit 15:30min die schnellste Laufzeit des Tages über die ca.5km lange Strecke erreichen.
LaufErding.jpg
Am Ende stand der 2.Gesamtplatz hinter meinem Freund Fred der an diesem Tag einfach der Bessere war, was ich ihm auch zu 100% vergönt habe, da ich um sein Potenzial und Trainingsfleiß weiß. Freue mich schon auf unser gemeinsames Training in Saarbrücken mein Freund!

Insgesamt also mal wieder ein gutes Wochenende in Erding!

 

Nachdem wir in den bisherigen Rennen der Bundesliga deutlich unter unseren Erwartungen zurückgeblieben sind, war es in Düsseldorf an der Zeit Wiedergutmachung zu betreiben. Leider waren im Voraus einige eingeplante Starter unseres Teams verhindert, nichtsdestotrotz gingen wir fest entschlossen an den Start. Beim Schwimmen ohne Neo konnte ich im Wasserschatten meines Teamkollegen Fred Funk gut um die Bojen kommen und mich aus dem größeren Geprügelt raushalten. So konnte ich den Schwimmpart solide beenden und auf dem längeren Laufweg zur Wechselzone noch ein paar Plätze gut machen. Im Gegensatz zum Rennen in Erding hatte ich heute richtig gute Beine und konnte problemlos alle Antritte mitgehen. Bei Kilometer 15 konnten wir dann auch auf die Spitzengruppe aufschließen und mit 3 Athleten(Fred, Max und ich) in aussichtsreicher Position in den abschließenden Laufpart gehen.
RadDues (2).jpg
Einzigstes Manko war, dass wir es auf den letzten Kilometern nicht schafften uns in den vorderen Teil der Gruppe zu arbeiten, sodass wir sehr weit hinten in der Gruppe vom Rad stiegen und so in das große Gedränge in der engen Wechselzone gerieten. Beim Laufen ging es für mich dann Platz um Platz nach vorne und ich hatte bis zum Ende ein gutes Gefühl.
LaufDues.jpg
So konnte ich dann auch noch den „Schlusssprint“ für mich entscheiden und als 23. in der Einzelwertung der Bundesliga mein bisher bestes Resultat erzielen. Nebenbei sprang auch noch ein sehr guter 5.Platz in der U23 Wertung(9.Platz Elite) im Rahmen der Deutschen Meisterschaft für mich heraus. Mit dem Team konnten wir mit Platz 11 (Ich 23. Max 38. Fred 39. Felix 67.) einen weiteren Schritt in die richtige Richtung machen und uns ein Polster auf den Abstiegsplatz erarbeiten. Für mich steht nun ein vierwöchiger Trainingsblock an bevor es Anfang August nach Tübingen zum letzten Bundesligarennen geht.

Bis dahin sonnige Grüße

Euer Juli

Zurück

Einen Kommentar schreiben