Trainingslager die Zweite

von Julian Erhardt (Kommentare: 0)

Dieses Mal aus Mallorca

 

 

Und schon ist auch mein zweites Trainingslager für dieses Jahr schon wieder Geschichte. Für 14 Tage weilte ich im Hotel Viva Blue nahe Alcudia auf Mallorca. Nachdem ich noch die letzten Prüfungen an der Uni für dieses Semester geschrieben hatte machte ich mich auf den Weg zu meiner Schwester nach München, von wo aus dann am Donnerstag Morgen mein Flieger gehen sollte. Als ich am Morgen erwachte staunte ich nicht schlecht,  denn es war alles weiß. Hier habe ich in den letzten Trainingslagern echt Glück gehabt und konnte das kalte und schlechte Wetter in Deutschland größtenteils umgehen ;) Auf Mallorca angekommen wehte mir bereits am Flughafen ein ordentlicher Wind um die Ohren. Dieser sollte mich bis zum Ende meines Trainingslagers auch treu begleiten und ähnlich stark wie man ihn sonst eher aus Fuerteventura kennt in Erscheinung treten. Doch nun mal zum sportlichen. Um nicht alles alleine trainieren zu müssen hatte ich mich im Voraus mit meiner Erdinger Teamkollegin Laura Philipp kurzgeschlossen und dann in Abstimmung mit meinem Trainer einen passenden Plan für mich erarbeitet. Ein erster Blick auf diesen ließ mich aufgrund der doch recht frequent auftretenden flotten Einheiten erahnen, dass es kein Selbstläufer werden sollte. Wer mich kennt weiß jedoch auch, dass ich herausfordernde Aufgaben mag und mich somit insgeheim sogar etwas auf die harten Einheiten freute. Die ersten 4-8min des Anstieges zum Cap Formentor kenne ich nach den 2 Wochen nun auswendig und könnte mir hier künftig durchaus auch ein Engagement als Guide vorstellen :P Sehr motivierend war es auf diesem Teilstück einen Radler nach dem anderen einzusammeln und kein einziges Mal selbst überholt zu werden.... auch wenn es der eine oder andere durchaus versucht hat. Beim Schwimmen merkte ich im Laufe des Trainingslagers besonders bei den längeren Einheiten mit GA2 deutliche Fortschritte besonders in Sachen Stehvermögen.

swim.jpg

Das Laufen ist und bleibt dennoch meine absolute Lieblingsdisziplin. Hier konnte ich viele qualitative Kilometer absolvieren und bereits auch einige gekoppelte Läufe machen. Der angrenzende Pinienwald und die Strandpromenade bieten auch ein schönes Ambiente.

Run1.jpg

run 2.jpg

run 3.jpg

Die Bilder stammen überigens aus einem Shooting mit Dominik Rueß der es echt drauf hat!

In den letzten Tagen waren dann viele bekannte Gesichert schon abgereist und ich dachte, dass es nun mental hart werden könnte das restliche Training alleine durchzustehen..... Mit Konstantin Bachor und Sven Perleth fand ich dann jedoch noch tolle Begleiter für einige Einheiten und so konnte ich bis zur letzten Einheit gut durchziehen.

RunPartner1.pngRunPartner2.jpg

Somit steht am Ende des Trainingslagers das Fazit, wieder einen weiteren Schritt in die richtige Richtung gemacht zu haben. Nun geht es erstmal nach Hause an den Chiemsee wo ich eine Woche lang hoffentlich gute Schneeverhältnisse zum Langlaufen vorfinden werde. Danach geht es auch schon ins dritte und letzte Trainingslager der Vorbereitung in die Toskana nach Italien ins wohlbekannte La Cecinella.

Zurück

Einen Kommentar schreiben